Kommunikation einfach I

ich weiß – so ähnlich hatte ich den Artikel schon Mal. Kommunikation zwischen Mann und Frau scheint oft nicht machbar zu sein. Warum eigentlich nicht?

Gut – ich habe mir damals schon gewünscht Frauen würden sich an der einfachen Kommunikationsweise der meisten Männer ein wenig gewöhnen. Ein Ja bedeutet JA und nichts anderes. Ein Nein ist auch ein ­deutliches NEIN. Was übrigens nicht den Fragesteller irgendwie bewertet.

 

Beispiel:

Zwei Männer treffen sich, einer fragt den anderen:”Wollen wir heute Abend mal wieder eine Runde Tennis spielen?”

Die Antwort des anderen lautet entweder JA oder NEIN.

Bei einem Nein würden wahrscheinlich die meisten Frauen anfragen zu überlegen, warum ER nicht mit IHR Tennis spielen will und stundenlang darüber nachgrübeln. Wahrscheinlich wird sogar noch die Freundin angerufen und mit ihr darüber diskutiert, warum er keine Lust hat mit IHR Tennis zu spielen. Die Gedanken kreisen: “Sicher schämt er sich, mit Ihr gesehen zu werden.” Ist so ziemlich das erste, was ihr dazu einfällt. Und im Laufe des Gesprächs steigert sich die Frau immer mehr in die, an sich gar nicht persönlich gemeinte, Absage hinein und projiziert das auf sich als Person.

Die beiden Männer haben solche Probleme nicht. Gut der eine hat einfach keine Zeit oder keine Lust. Aber deswegen geht für den Mann die Welt nicht unter und er würde dieses Nein auch nicht als persönlichen Angriff nehmen.

Kommunikation einfach – ich denke die Frauen der Welt können gerade in dem Punkt viel von den Männern lernen. Und das hat nichts damit zu tun, dass Männer so gar keine Gefühle haben. Haben sie – nur fühlen sie sich bei so etwas nicht verletzt, warum auch?

Frauen hingegen neigen dazu (ich weiß es aus dem ein oder anderen Gesprächen mit Personen meines Geschlechtes) eine einfache Absage sehr persönlich zu nehmen. Eigentlich Quatsch, aber erklär das mal einer Frau. Die meisten Frauen haben damit richtig Probleme und es wird noch schlimmer, wenn es sich um den eigenen Partner handelt.

Allerdings hab ich auch schon erfahren, dass diese einfache Form der Kommunikation nicht mal zwischen zwei weiblichen Wesen funktioniert. Und wie sollen Männer und Frauen kommunizieren, wenn sich die Frauen untereinander schon nicht verstehen?

Beispiel:

Ich hab den Chat an und telefoniere gleichzeitig. Mein Status steht sogar auf beschäftigt. Es kommt eine Anfrage einer Freundin:

“Hast Du einen Moment Zeit?”

“Nein jetzt nicht.” War meine kurze Antwort.

“Danke, dass Du für mich nie Zeit hast”, kam vorwurfsvoll zurück.

Ich geriet ins Grübeln, denn so hatte ich das nicht gemeint – im Moment hatte ich keine Zeit – und da ich gerade mit etwas anderes beschäftigt war, wollte ich auch nicht endlos schreiben. Ich dachte ein einfaches Nein reicht. Gut, die meisten Männer hätten gesagt: kein Problem. Vor allem, wenn man sich schon etwas länger kennt.

Denn eigentlich mache ich ja deutlich, dass ich nur jetzt keine Zeit für diese Person hatte. Diese interpretiert da aber gleich ein NIE hinein.

Und ging auch sofort in den offline Modus.

Eigentlich hätte die Kommunikation so einfach sein können. Und das Beste ist – bei nächster Gelegenheit neigen Frauen dazu, diese Absage auch noch mal zu wiederholen, um dem Gegenüber deutlich zu machen, wie sehr er durch dieses einfache NEIN verletzt worden ist.

Kennt Ihr sicher? Oder?

Man meldet sich bei der Person einen Tag später, und bevor man überhaupt fragen kann, was los war, kommt schon der Satz: “Ach, jetzt hast Du mal Zeit für mich? Gestern warst Du ja mit Wichtigerem beschäftigt.”

Dabei wäre das Leben sooooooo einfach, wenn auch das XX-Gen den Worten:

JA und NEIN nicht mehr Bedeutung beimessen würde, als diese Worte haben.

Warum heisst es Miss-Verständnisse und nicht Mister – verständnisse? Weil es Männern leichter fällt klare Ansagen zu machen, während die Frau in jedes Wort etwas hineininterpretiert. © Sylvia Tubbesing

Eure

 

 

 

 

 

 

This entry was posted in Zwischenmenschliches and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.