Clean Karneval!! oder LIGHT?

so wichtig… gerade heut, ich hoffe ihr seid für eine
Clean-Bütten-Rede bereit?

Also eine Karnevalsrede der neueren Art,
glaubt mir am Humor wird richtig gespart 😉



Posted in Allgemein | Leave a comment

Und sollte morgen…

“Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.”

Das ist ein Zitat, welches Martin Luther in den Mund gelegt wird, ob er es gesagt hat, ist nicht belegt, aber der Gedanke gefällt und da ich dieses Jahr ganz viele Äpfel aus Nachbars Garten hatte, dachte ich mir bei den Kernen? Warum nicht ein Apfelbäumchen selber ziehen?

Gut – bis der Baum groß ist bin ich sicher uralt (hoffentlich, ich arbeite einfach daran). Eigentlich habe ich auch im Moment gar nicht den “richtigen” Garten, aber wie gesagt, das Bäumchen muss ja erst einmal keimen und dann noch wachsen.

Und so klein geht das auch noch in Töpfen. Wer weiß, was in 10 Jahren ist – selbst mein vor vielen Jahren noch ganz kleines Mandelbäumchen macht sich in meinem kleinen “Hof-Asphalt-Gärtchen” richtig gut in seinem mit Erde gefüllten Mörtelkübel und es ist mittlerweile größer als meiner einer. 🙂
Hat aber genau so viele Umzüge erlebt, der Vorteil, dieser “Mörtelkübel – Gartenform”.

Aber ich glaube 3 der Apfelkerne wollen irgendwann hoch hinaus.

Und ich freue mich gerade, wie ein kleines Kind (ihr habt doch sicher früher auch in der Schule dieses “Apfelbaumprojekt” im Joghurttopf gemacht? Der Baum ist im Garten meiner Oma gelandet, wurde aber irgendwann einfach “umgehauen”, wegen einer Baumaßnahme. Nun gut.
Was aus diesen drei kleinen Pflanzen wird, kann ich ja bestimmen, ich werde sie auf jeden Fall gut hüten und pflegen. Vielleicht bescheren sie mir selbst in meinem kleinen Gärtchen irgendwann den ersten Apfel.
Mandeln hatte ich das letzte Jahr auch die ersten 🙂
Gut von den 5 Mandeln, die ich “geerntet” habe kann man sicher keinen Kuchen backen, aber ich weiß, dass die Insekten, die Bienen und Schmetterlinge meinen kleinen Hof-Asphalt-Garten lieben, weil da immer irgendwas blüht und Mandelblüte sieht nicht nur toll aus, sondern ist für die kleinen Flieger eine Delikatesse :-).

Es wird noch ein wenig dauern, bis ich ihnen auch Apfelblüte servieren kann, aber ? Ich arbeite daran.

Schon faszinierend, wie aus einem kleinen Samenkorn erst eine kleine Pflanze und dann ein großer Baum wird oder?
Nun ich freue mich auf meine Apfelbäumchen, auch, wenn ich bis zur ersten Ernte etwas brauche Geduld :-).

Lernen wir “Geduld haben” mit Hilfe eines selbst gezogenen Apfelbaumes. 😉

Habt einen schönen Abend – und ob jeck oder nicht auf jeden Fall mit ganz viel guter Laune.

Das wünscht Euch
Eure


Die sich richtig auf die “Gartensaison ” freut.









Posted in Allgemein | Leave a comment

50? was jetzt schon?


Ja tatsächlich – obwohl so richtig bewusst leben tue ich erst nach damals, als gar nichts mehr ging und Gevatter Tod freundlich vor meinem Krankenbett stand. Gut er durfte noch mal gehen. Aber die Zeit dann habe ich angefangen zu leben.

Und ja mittlerweile bin ich fitter, als noch mit 40.
Dankbar für das, was ich in den letzten Jahren gelernt habe
und neugierig auf die Dinge, die noch vor mir liegen.

Reinhard Mey hat es schon ganz gut ausgedrückt, daher will ich gar nicht weiter in Gedanken schwelgen, sondern werde weiter bewusst Leben.
Gut ein nächstes Ziel habe ich: 😀

Die 50 hab ich nun erreicht, das ist ein halb Jahrhundert,
die 100 mach ich auch noch voll, damit sich jeder wundert.

Da ich weiß, dass ich ein wenig dafür tun muss, werde ich mir sicher noch den ein oder anderen Muskelkater einfangen, weil ich festgestellt habe, dass Sport richtig Spaß machen kann und man auch im Alter immer noch Dinge dazu lernt und so ganz nebenbei etwas für Körper, Geist und Seele tut. Daher kann ich auch heute mit Udo Jürgens überzeugend sagen:

“Ab fünfzig fühlt so mancher sich
Als midlifegreiser Tatterich.
Ich aber sage: Ohne mich !
An meinem fünfzigsten werd’ ich
Noch einmal fünfundzwanzig !”
😉

©Udo Jürgens

 

Meinen Geburtstags-Kaffee werde ich mir nicht nehmen lassen, aber ich werde ihn ganz bewusst genießen. Dankbar, dass ich es darf und die Gelegenheit habe, noch den ein oder anderen Traum irgendwann in die Tat um zu setzen.

Ja und wie sang Reinhard Mey damals?
Im Gegensatz zu ihm, will ich die 100 Jahre jetzt auch noch voll machen und zwar fit wie ein Turnschuh. Geht nicht? mmh… ein Versuch ist es wert. Dankbar bin ich und glaubt mir ich werde die geschenkte Zeit gut nutzen, aber mich nicht mehr stressen lassen. “Die maar, maar doe het rustig!” Das ist schon lange meine Devise, die mir Dr. Vranckx mit auf den Weg gegeben hat.

Also auf in die Nächste Halbzeit 😉

Die reifere Generation!
50? Was, Jetzt schon?
Nun, auch ein großer Optimist
Weiß, daß dies nicht die Halbzeit ist
So schnell ging das! Denk’ ich verwundert
Und manchmal schmunzel ich in mich rein:
Wie kann man noch so’n Kindskopf sein
Wie ich mit dem halben Jahrhundert!
Da ist so was wie Dankbarkeit
Mit einem Lächeln seh’ ich weit
Im Zeitraffer über mein Leben:
Das ist o. k. so, ja, ich denk’
Die gute Fee hat ein Geschenk
An meiner Wiege abgegeben
50? Ja, wohl schon –
Na, herzliche Gratulation

©Reinhard Mey

Euch allen einen schönen Tag
und allen Geburtstagskindern ebenfalls ein Happy Birthday to you!

Eure

Posted in Allgemein | Leave a comment

Pflanzen sind die besseren Zuhörer

Kennt ihr das? Da diskutiert ihr mit Leuten über ein Thema, was auch wichtig ist. Ihr setzt Euch seit längerem dafür ein und? Niemanden interessiert es, bis? Ja der, der auch betroffen sein könnte wirklich betroffen ist. All die Jahre wirst Du als “Schwarzseher” “Miesepeter” oder was weiß ich dargestellt.

Jetzt ist die Person selbst betroffen und? Und kriegt nach vielen Jahren endlich selber mal den Arsch hoch. Und es tut sich tatsächlich was. (Steter Tropfen nicht wahr? ) Jahrelang hast Du Unrecht – jetzt wo die andere Person einmal den Finger hebt und sich was tut? Super ist alles richtig und die Person hat das ja schon immer gesagt und ich muss jetzt “nur” mitmachen, damit man das “GEMEINSAME” Ziel erreicht.

Ein Beispiel – anderes es gibt eine Meinungsverschiedenheit, gut kann vor kommen. Ich kann meine Dinge belegen, dokumentieren, habe aber schlechte Karten, weil? Die andere Person einfach RECHT HAT PUNKT. Keine Diskussion.

Erinnert mich an meine Opa, der in Rage immer gesagt hat: “Und wenn ich sage, dass die Lenne (ein Fluss bei uns hier im Sauerland an dem meine Großeltern gewohnt haben) rückwärts fließt, dann fließt die Lenne rückwärts!” Das ganze wurde von ihm mit den fuchtelnden Händen und der entsprechenden Lautstärke in der Stimme untermalt.

Wir wussten alle, dass die Natur auch für unseren Opa keine Ausnahme macht, aber wenn er das sagt, DANN IST DAS SO. BASTA und keine Widerrede (denn das bedeutet Ohrfeige und war seine Art, die Tatsache, dass es so war zu “beweisen”.).

Heute versuche ich dummerweise manchmal noch die Leute zu überzeugen. Allerdings merke ich, dass es wie bei meinem Großvater keinen Sinn macht. Im Grunde genommen bekommt man durch das Verhalten solcher Leute nur die “symbolische” Ohrfeige.

Und ganz ehrlich? Auf die war ich damals schon nicht wirklich aus. Also meine Erkenntnis von damals: Schweigen ist manchmal sinnvoll . Und heute? Ich muss es noch lernen, zu erkennen, wenn Menschen sich wie mein Opa benehmen und einfach die Dinge umdrehen und für sich passend zurechtbasteln.

Wenn sie dann von ihrer Meinung so überzeugt sind, wie mein Großvater, dann kann man mit ihnen quasi zu dem Fluss gehen und sagen: “Hey guck mal hier fließt nichts rückwärts. “

Man erhält ein “Doch!”

Man versucht es noch mal und sagt: “Schau genauer hin, hier fließt nichts rückwärts.”

Und die Antwort lautet dann: “Doch, DU stehst nur falsch!”

😉 Tja und nun fangt mal an, den Leuten was von der Quelle, dem Gefälle und gar Himmelsrichtungen zu erklären, vergesst es. Ihr liegt falsch. Sie werden sich die Dinge so zurecht biegen, wie sie sie brauchen. Irgendwelche physikalischen oder natürlichen Gesetze? Spielen da gar keine Rolle, wenn solche Leute überzeugt sind, dass die Dinge so sind, dann sind sie so. Und wenn sie ihre Meinung ändern? Dann war das immer schon so, aber DU hast es einfach nicht verstanden. Wie auch?

Etwas, was ich noch lernen muss, ist, dass ich solchen Unterhaltungen viel, viel früher ein Ende setzen sollte. Es ist nur verschwendete Zeit und Energie, denn es raubt mir Kraft, Kraft die ich bei der Gartenarbeit viel sinnvoller nutzen kann und die dann sogar entspannend wirkt.

Aber so was kennt ihr sicher gar nicht – oder doch?

Also ich werde jetzt die Tomaten säen und vorziehen, damit ich im Garten bald wieder Pflanzen habe, die mir zwar auch nicht zuhören – irgendwann aber mit den Früchten antworten, die sie hervor bringen.

In diesem Sinne
Carpe Diem!

Verschwendet Eure Zeit nicht mit sinnlosen Diskussionen und wartet nicht auf Antworten, von Menschen, die Euch sowieso keine Antwort geben wollen.

Eure




Posted in Allgemein | 2 Comments

Wochenend’ und Sonnenschein…

ja so sollt es immer sein 😉
Der Frühling scheint er schaut kurz rein,
wird es nur eine Visite sein?

Die Sonne bringt er auch noch mit,
ich finde das ist nach dem Grau der Hit.
Ich weiß in den Höhen da liegt sogar noch Schnee,
doch mit der Sonne ist der besonders schee’ 😉

Frosty hat mich nur ausgelacht,
und mir gesagt, was er heute macht:
Er wird seinen Körper in der Sonne wälzen
und vor lauter Glück wohl einfach dahin schmelzen.

Er sagt ich gab ihm vor Jahren einen Rat
und den befolgt er nicht nur im Winter jeden Tag:

“Genießt bewusst den Augenblick,
denn der Moment kommt nie zurück!”

Den Rat gab ich ihm vor Jahren,
da kam ich zurück ins Leben
und genieße seitdem jeden Tag, ja jede Sekunde, die mir gegeben.

Ob Hagel, Schnee, Regen oder Sonne?
Glaubt mir für mich ist jeder Tag eine Wonne.
Habt einen schönen, sonnigen Tag
Eure









Posted in Allgemein | Leave a comment

Liebe Dich selbst !

etwas, was wir sicher schon mal gehört haben und ich will mich gar nicht dazu weiter auslassen. Mir wurde nur bei der Bildersuche für die nächsten Blogeinträge klar, dass wir sehr oft UNSER Glück von anderen abhängig machen. Ja bald steht der Valentinstag vor der Tür und wenn man den ganzen Werbungen glauben darf ist man nur “wertvoll”, wenn man eine Person hat, die einen liebt und schätzt und.. ach lassen wir das. Denn das stimmt so nicht.

Wichtig ist, dass wir die Achtung vor uns selbst nicht verlieren und das wir uns selbst mögen und das wir uns selbst immer mal wieder zu winkern und unser Herz lächeln lassen. Daher – musste ich diesen Spruch ein wenig anpassen 😉

“Sei selbst die Person, die Dein Herz zum Lächeln bringt. “

😉

Ja ich weiß, es gibt Tage, da ist das gar nicht so einfach, aber fangen wir morgens damit an und lächeln uns schon im Spiegel zu.

“Lebe Dein Leben und steh dazu, denn für Dich verantwortlich, bist allein Du” hab ich vor Jahren mal geschrieben und unterschreibe das immer noch. Auch wenn die Umstände oft schwierig sind (ich weiß wovon ich rede, Murphy war und ist ein treuer Begleiter, der einem gerne Steine in den Weg legt). Aber letztendlich, sind wir für unser Handeln und Tun selbst verantwortlich, daher lasst uns Dinge tun, die unser Herz lächeln lassen.

Alles Liebe
wünscht Euch

Posted in Allgemein | Leave a comment

Jahresanfang und alle nehmen ab…

Irgendwie sind (fast) alle auf Diät und haben irgendwie am letzten Tag des Jahres die Erkenntnis gewonnen, ich bin zu dick.

Ob nun Jürgen von der Lippe oder der Frank Rosin, der macht das sogar gleich in einem TV-Format, wo er zeigt, wie sehr er an seine Grenzen gehen kann (und so seinem Körper mehr schadet, als ihm wirklich nützt.

Gut – für die Quote nimmt man einiges in Kauf. Ja, Bewegung ist gut, sehr und wirkt nicht nur unterstützend beim Abnehmen, sondern hat noch ganz viele andere Vorteile. Wie einige wissen, habe ich eine sehr spannende Krankengeschichte – mit dem sicheren Verlauf – naja.

Ich hab alle Prognosen der Ärzte hier bis jetzt ganz gut aus dem Wind geschlagen, allerdings? Dazu musste ich selber was tun. Ich musste einige Dinge in meinem Leben ändern. Klar ich hätte weiter die Medikamente nehmen können in der Dosierung, wie es anfangs vorgesehen war. Und ich bin wirklich dankbar, dass es solche Dinge gibt, denn ganz am Anfang, wo ich wieder angefangen habe “laufen” zu lernen, war vieles noch nicht möglich ohne diese Unterstützung.

Wir wissen aber, dass gerade die Medizin leider immer auch mit einer ganzen Liste Nebenwirkungen einhergehen. Und wer sich die Beipackzettel irgendwann genauer ansieht, will das nicht zwingend länger nehmen, als nötig, was tun. War schon vor einigen Jahren meine Frage und ihr kennt meinen Versuch mit dem Allium Sativum, Ingwer, Bewegung und Co.

Mein altes Minitrampolin war für mich der “Rettungsanker”, als die Osteoporose drohte. Ich kannte es von meiner Ma und aufgrund der Nierenerkrankung? ähm ja, gab es auch nach den medizinischen Untersuchungen da viele Hinweise. Gut, wir haben ein Problem gelöst, schon stellt sich das nächste an :/ Aufgeben? Nein Aufgeben war noch nie ein Option. Selbst damals nicht. Das Minitrampolin hab ich schon ein paar Jahre – aber in letzter Zeit war es wegen Arbeit und den vielen Umzügen irgendwie im Hintergrund. Ich bin auf den Bericht im NDR gestoßen und meine Entscheidung stand fest, ich schwinge wieder.

Und es tat gut.

Nun mein Ziel war in erster Linie, die Gesundheit und die Fitness zu verbessern, dass geht auch ohne viel Tam Tam.

Abnehmen? Ist sicher ein positiver Nebeneffekt, den ich dabei gerne mitgenommen habe. Und ja, das geht in erster Linie über “die Ernährung”.
Wenn man sein Verhalten da einfach mal anfängt “unter die Lupe” zu nehmen erkennt man seine “Stolperfallen im Alltag ganz schnell.
Mal ganz davon ab, jeder weiß doch, dass dauerhaftes Abnehmen nur mit einer Ernährungsumstellung einhergeht und nicht in einer 14 Tage Aktion oder einer anderen Challenge, die es im Hauruck-Verfahren anbietet.
Man braucht eines Geduld, viel Geduld mit sich selbst – immerhin die Kilos kamen ja auch nicht über Nacht oder? Und ich weiß, wovon ich rede. Den Rat von damals wiederhol ich gerne:

Daher gebt auf Euch Acht.
Macht Dinge, weil sie EUCH gut tun, nicht weil andere sie von Euch erwarten.
Legt mehr Gewicht auf Euren WERT und es findet eine Kettenreaktion statt.

Ich bin ja auf meinem Weg und merke es tut mir gut. Aber der Weg dauert jetzt auch schon ein paar Jahre. Sicher auch, weil ich anfangs viele dieser “Diätfehler” gemacht habe, die einem als “die Lösung” verkauft werden.
Daher habt Geduld und wenn ihr es auch angeht, macht es nicht, wie die Leute im TV im Hauruck-Verfahren.

Egal ob man nun gelernter Koch ist oder “nur” Hausfrau.

Daher – ich lass das mit dem Kalorienzählen – mein Körper benötigt, damit er funktioniert ganz viele Stoffe und Energie. Die sollte, wie wir heute alle wissen, eben aus viel Eiweiß, gesunden Fetten und den richtigen Kohlehydraten bestehen. Fertigprodukte fallen da (auch wenn es schnell geht, bio und gesund drauf steht) ganz schnell weg.

Daher kann ich dieser Person, die den Spruch irgendwann online gestellt hat nur zustimmen:

Wie gesagt, ihr wisst doch, was gut ist und was nicht.
Genießt Eure Mahlzeiten, bewegt Euch und kocht so viel wie möglich selbst, denn dann wisst ihr, was drin ist.

Ein weitere Vorteil? Ständiges Kalorienzählen macht “Stress”. Und dadurch schaltet unser Körper genau die Dinge auf Hochtouren, die das Abnehmen verhindern.

Nun, der Januar ist noch nicht ganz rum, ich bin mal gespannt, wer von den “Prominenten” noch auf den “ICH mach DIÄT”- Zug aufspringt.

und vertraut darauf, dass die Kalorien nicht weglaufen, wenn ihr sie aufnehmt, ja die solltet ihr schon irgendwie verbrennen. Und das gelingt nicht auf der Couch, wie wir alle wissen 😉

Macht ihr auch gerade eine “Diät-Challenge”? Die Werbung spamt einen aktuell ja auch zu mit so einem Kram.

Also ganz ehrlich, ob 30-Tage Challenge ohne Zucker ohne essen ohne Spaß was weiß ich und Co. Mir können die gestohlen bleiben.

Und nun? Hab ich Hunger –

Kein Wunder ist ja auch Mittag,
daher Guten Appetit!
wünscht Euch







Posted in Allgemein | Leave a comment

C8H10N4O2 – Koffein

Wie einige wissen “läuft” Tubbsi auf Kaffee.
Besser gesagt auf Koffein, was ja nicht nur im Kaffee, sondern auch in vielen Teesorten enthalten ist, ich bevorzuge, den Kaffee. 

Wenn Tubbsi keinen Kaffee mag, ist sie krank – richtig krank.
Nun, auch jetzt steht meine Kaffeetasse angefüllt mit dem schwarzen Getränk in greifbarer Nähe. Kaffee ist sozusagen wichtig für meine Energie.
Einstein hat sich hierzu auch Gedanken gemacht, aber erst einmal
ein bisschen “Kaffee-Wissen”, dass schadet sicher nicht.

Kaffee ist wichtig, es ist ein Alkaloid, was auch zu medizinischen Zwecken genutzt wurde und wird.

Also aufgrund meiner Herz-Lungenerkrankung (Koffein wirkt Bronchien erweiternd, sicher auch, weil er den Wirkstoff Theophyllin enthält, der bei Bronchialerkrankungen eingesetzt wird und herzstärkend wirkt, kann ich zu Recht sagen: Kaffee ist Medizin.

Aber wie wir wissen, die Dosis macht es.
Daher wusste Einstein schon, dass man relativ viel Kaffee trinken sollte.

Wegen der anregenden Wirkung vorzugsweise am Tag.
So nun wisst ihr, wie Einstein wirklich auf die bekannte Formel gekommen ist. Mit VIEL KAFFEE. 😉

Möge immer genug Koffein mit Euch sein!
Das wünscht Euch
Eure

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

Jahreswechsel

Vergesst dabei nie: Das Leben ist kein Malen nach Zahlen, ihr müsst schon Eure eigenen Ideen, Träume und Ziele in dieses Kunstwerk hinein legen.

Euch allen dabei
viel Freude und Erfolg

wünscht Euch
Eure

Posted in Allgemein | Leave a comment

Silvester

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Alles Gute für 2019
wünscht Euch

 

Posted in Allgemein | Leave a comment