Tubbsi und die Weihnachtsbäckerei

Wie ihr wisst, habe ich es ja mit Weihnachten nicht so. Allerdings als eine Freundin mich fragte, ob ich ihr beim Backen helfen kann und vielleicht sogar einen Fleischwolf für Spritzgebäck hatte, konnte ich nicht nein sagen.

Und so war ich dieses Jahr fleißig und habe mein handwerkliches Geschick in der Weihnachtsbäckerei unter Beweis gestellt.

Weihnachtsbäckerei, Tubbsi

Ich wusste noch von meiner Ma, gute Zutaten sind ganz wichtig.
🙂
Und so ging es dann auch mit viel Geschick ans Werk und es gab nicht nur weißes Gebäck, nein, wir sind für Chancengleichheit, außerdem liebe ich Kakao. Also, wenn schon Kekse, dann sind braun und weiß gleichberechtigt.
Und so zauberten wir Spritzgebäck und diverse andere Figuren.

Ich gebe zu, es hat sogar Spaß gemacht, auch wenn mir ansonsten dieser Weihnachtstrubel echt gestohlen bleiben kann. Denn aus welchen Gründen auch immer, die Leute fühlen sich plötzlich an Weihnachten verpflichtet mich einzuladen.

Nein sagen ist gar nicht schwer, dumm nur, wenn alle wissen wollen, was besser für Dich ist und Dir erklären, dass sie ein Nein nicht akzeptieren.

Also, wenn Ihr nichts mehr von mir hört in diesem und im nächsten Jahr, dann bin ich in der friedlichen Zeit irgendwann, bei irgendjemandem etwas zu heftig “explodiert”.

Dann kommt mein Nein bestimmt an und ich habe Weihnachten das, was ich immer genieße: Meine Ruhe, keinen Stress und einfach Zeit für mich.

Euch allen einen schönen Adventssonntag und macht an den Feiertagen das, was Ihr wirklich möchtet.
Eure
Tubbsi







This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.