Meine Rosen

naja, einige wollen erst noch das kalte, “frühlingshafte” Wetter geniessen. Ich hoffe, dass danach die Saaten genauso wach sind, wie mein Salat – der so langsam der Sonne entgegenspriesst.

Zur Zeit hab ich folgende Rosen in meiner “Kältekammer” (irgendwie hat jetzt die Kammer auch Vorteile, da sie mit 5-7 Grad dort drinnen, die idealen Voraussetzungen für die Stratifikation der Pflanzen bietet.)

Dort kühlen quasi vor sich hin – das Saatgut der :
Rainbow in den kräftigen Farbtönen (ihr kennt sie sicher aus dem Artikel Rosen aus Samen selber ziehen:

51ibG0YGdvL

Die grün-purpur farbene – die soll wenn sie erblüht in diesen Farben leuchten:

greenpurple

Bei der bin ich so richtig neugierig, da meine Freunde diese Sorte selber noch nicht im Garten haben.

yelloblue2

ob die Farben so in natura werden? bei den ganz bunten weiss ich es… aber diese?

nun wir züchten hier nu quasi um die Wette – und werden dann auch die Fotos von der Entwicklung hier posten. Wie ihr aber sicher wisst, bis die Rose soooooo weit ist, dass sie als Model auf den Rosenlaufstegen der Welt dienen kann – brauchen wir GEDULD.

auch von den folgenden beiden Farbkombinationen war ich ganz begeistert und irgendwie wundert mich nicht, dass in meinem Samen-Geburtstagspaket auch von denen Saatgut dabei war.
Ich brauch, wenn alle Samen aufgehen und wachsen und gedeihen schon für die Rosen einen eigenen Garten. Beim nächsten Umzug sollte ich darauf achten, ich meine auch so ein Mammutbaum bleibt ja nicht immer so klein?
french

diese Farbkombi hat was oder?

aber auch diese “Schlumpf” Rose finde ich gelungen, wenn sie denn auch genauso in meinem Gärtchen erstrahlt?
Wünscht mir Glück, ich halte Euch auf dem Laufenden:

smurf

aber faszinierend ist es schon, wenn man sich anschaut, was aus dem scheinbar so abgestorbenen Teil mal wird:

rose-hip-486689_640

.

This entry was posted in Allgemein, Tubbsi's kleine Gartenecke. Bookmark the permalink.

One Response to Meine Rosen

  1. Pingback: Hier geht es zu baasjes Rosen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.