Valentins-Allergie

Ich glaub ich hab ‘ne Valentins-Allergie:
alle herzeln wie noch nie.
Ich stell mir derweil die Frage –
wie ist’s an ‘nem andren Tage?

Welche Liebe braucht so was?
Sind wir gar bei Wetten das?
Bei Facebook, Jappy, Spin und Co.
Ist’s nur noch Rosarot und so…

5 Mal und mehr “ich liebe Dich” –
“Nein, ich dich mehr,  als du mich.
In meinem Herzen lieber Schatz,
ist nur für Dich alleine Platz.”

Die Wette gilt,  an solchen Tagen:
Wer wird mehr “ich lieb dich” sagen.
Klar bei so viel Online-Gefühl
ist wahre Liebe nur im Spiel.

Ich sag nicht, was ich grade denk,
ist Liebe abhängig vom Geschenk?
Von der Menge, wie oft man “ich liebe Dich” sagt?
sorry, wenn ich das mal so frech hinterfrag.

Für mich ist echte Liebe an sich:
einfach zu wissen: Du denkst an mich.
Was nützt es, wenn man das 100 mal sagt?
Doch nach den Worten folgt keine Tat?

Liebe ist doch echtes Gefühl,
was man mit der Seele ergreifen will.
Worte sind für mich da Schall und Rauch.
Echte Liebe kribbelt noch nach Jahren im Bauch.

Mag sein, dass ich das nur falsch versteh’
und in diesem Gebussel den Sinn nicht drin seh.
Wen ich mag, der kann sich das denken…
und dem muss ich online nicht 100 Herzen schenken.

Der kriegt von mir nicht nur heut, ‘nen persönlichen Gruß
sondern ab und an einen ganz dicken Kuss.
Ihr meint zu wenig?  Er wird es verschmerzen,
denn er weiß, das kommt dafür von ganzem Herzen.
© Sylvia Tubbesing

This entry was posted in Gedanken und Gedichte, Zwischenmenschliches and tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Valentins-Allergie

  1. Peter says:

    Du triffst mal wieder den Nagel auf den Kopf. Ist bald schlimmer wie Weihnachten.

  2. Pingback: Valentin und ich… |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.