Boomer will auch Networken….

… psst ich hoffe ihr verpetzt mich nicht, weil ich hier einfach tippe. Mein Frauchen ist gerade etwas gruselig. Gerade? Naja eigentlich ist sie das ja immer, irgendwie. Deshalb mag ich sie ja auch. Trotzdem gerade HEUTE an meinem Geburtstag bin ich als Wuff doch ein wenig gekränkt.

Ok, Ok ist nicht so, dass sie mich total vergessen hätte. Aber ich fang mal vorne an. Morgens, wenn ich Frauchen geweckt habe, wird ja immer erst mal ne Runde mit mir geknuddelt. Bevor das so richtig geschieht hat Frauchen so ne Art Ritual. PC hochfahren (sie meint, bist das bei Windings geschehen ist, hat sie bereits den Kaffee fertig). Ihr ahnt es bevor sie noch ins Bad marschiert wandert sie dann an dem Automaten vorbei, wo so ein komisches schwarzes Getränk herauskommt. Gerüchten von anderen Vierbeinern nach zu urteilen soll das Getränk sogar schmecken, aber nur mit Milch und Zucker. Mein Frauchen trinkt es schwarz und ich hab schon mal daran geschnuppert, als mein Geschmack ist es nicht.

Nach der ersten Knuddelrunde geht sie ja dann an die Arbeit. Doch üblicherweise werde ich an so einem Tag wie heute, eigentlich sofort richtig verwöhnt. Naja – Frauchen ist mit Zuwendungen insbesondere von Wurst eh etwas geiziger. Der andere Zweibeiner, der hier mal ein Zimmer gemietet hatte, war da viel spendabler. Ich geb aber zu, ich hatte nach der ganzen Geburtstagsfleischwurst, die es von dem gab, meistens tagelang fürchterliche Bauchkrämpfe.

Frauchen geht also nach dem Knuddeln an diesen PC-Automaten. Guckt nach Emils, die da in diesem komischen Gerät sind und geht mal eben die Komm und die Ties durch. Da sieht sie gleich, wer von ihren vielen Freunden Geburtstag hat. Und – gratuliert mal eben mehr oder weniger kurz – mehr oder weniger persönlich. Kommt wohl auch online darauf an, wie persönlich der Kontakt ist.

Aber die Leute haben für einen kleinen Moment ihre volle Aufmerksamkeit. Wuff – von meinem Frauchen kam heute morgen so gar nichts. Dabei bin ich doch stolze 11 geworden. Stattdessen hat sie sich da mit tausend Zetteln und Ideen verschanzt. Sie murmelt irgendwas von persönlichen Geschenkideen und vergisst mich total.  Gruselig – sag ich Euch, ganz nebenbei meinte sie noch ein paar Teile, aus der eh schon leeren Wohnung, entsorgen zu müssen. (Ich muss echt aufpassen sonst steh ich beim nächsten Sperrmüll auch an der Straße.. glaub ich.. obwohl, nein, das würde Frauchen nie bringen. Braucht sie doch nen Wachhund! Wer soll denn sonst auf sie aufpassen?)

Nun  – heute Nachmittag hat sie dann endlich an mich gedacht. Wir sind trotz Kälte lange spazieren gegangen. Sogar an einem See – gut, Frauchen ist nicht mit ins Wasser gesprungen. Das war ihr wohl doch zu kalt – aber ich hatte dann doch noch meinen Spaß mit ihr. Und zur Feier des Tages gab es ein kleines Steak. Cool – also ich fand das schon persönlich genug.

Aber davon ab, ich bin mir sicher Frauchen hätte schon viel früher an mich gedacht, wenn ich da bei Facebook, Netlog und Co gelistet wäre. Da hätte dann heute auf ihrer Pinnwand die Erinnerung gestanden:

Boomer das Ungeheuer hat Geburtstag, willst Du eine Mail schicken? Ihm direkt an der Pinnwand gratulieren oder ein echtes Geschenk per Post versenden oder so. Vielleicht hätte sie auch noch eine Mailbenachrichtigung bekommen und so natürlich schon ganz früh an meinen Geburtstag gedacht.

Ja das Networken hat wirklich seine Vorteile. So hätte mein Frauchen heute morgen schon an mich gedacht… und mir eine Mail geschickt und dann.. mmmh….

Ich gebe ja zu, der Nachmittag mit etwas Zeit war mir ehrlich gesagt wichtiger. Vielleicht braucht man nicht für alles den PC. Man stell sich vor, mein Frauchen knuddelt mich dann nur noch virtuell? Vom Hundefutter ganz zu schweigen. Nein, ich glaub ich will doch nicht “Networken”. Da genieß ich die Zeit lieber live und in Farbe. Auch wenn Frauchen sagt, es hat auch seine Vorteile, wenn man es richtig nutzt.

Zum Glück gibt es da ja einen Knopf zum Ausschalten und ich verrat Euch was, wenn Sie mir zu viel arbeitet oder zu viel Zeit da mit dem anderen Menschen verbringt, dann leg ich mich auch schon mal in die Nähe des komischen LAN Kabels. Kann ich was dazu, dass das dann rausgeht, wenn ich mich auf dem Boden wälze? Ich bin nur ein Vierbeiner und habe von so was doch gar keine Ahnung. 😉 Aber meistens funktioniert der Trick und wir genießen dann die Zeit. Man muss als Wuff halt im Zeitalter der Technik quasi mit der Zeit gehen und diese sinnvoll nutzen – oder, wie seht ihr das ? Ich weiß, andere meiner Art versuchen es einfach mit bellen. Aber – ich bevorzuge die ruhige, unauffällige Variante. Das ganze als Kombination gepaart funktioniert übrigens immer.

Ein liebes WUFF

Euer Boomer

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Boomer will auch Networken….

  1. Pingback: Geht das ? ein Leben ohne…. |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.