Lebenserfahrung…

hängt meiner Meinung nach nicht automatisch mit dem Alter zusammen. Wie ich darauf komme?  Nun, der Satz: “Komm erst mal in mein Alter und leiste etwas.” Den haben wir sicher schon als Kind ganz oft gehört. Meist von Erwachsenen, denen die Argumente ausgingen und die sich unseren “Alltag”, der vielleicht gar nicht immer so kindlich, fröhlich und lustig war so gar nicht vorstellen konnten. Vielleicht auch, weil sie sich gar keine Mühe gemacht haben mal nachzufragen. War man ja einfach nur ein unerfahrener Teenager, der nur ans Vergnügen dachte.

Irgendwie scheint es diese Menschen aber im Leben immer zu geben, wahrscheinlich sagt mir das auch noch jemand, wenn ich bereits die 70 überschritten habe und er 3 Jahre älter ist.

Wie sammelt man Lebenserfahrung? In erster Linie in dem man am Leben teil nimmt. Das hat für mich nun mal nichts mit dem stundenlangen herumhängen vor dem TV Gerät zu tun.
(und ich meine nun nicht die Menschen, die krankheitsbedingt froh sind hier einen kleinen Aussenkontakt zu haben).

Ich weiss, dass man schon als junger Mensch Erfahrungen sammeln kann, die nun mal nicht immer mit Zuckerschlecken verbunden sind. Und ich weiss, auch wenn jemand noch so gesund aussieht, dass dies keine Garantie ist für eine unheilbare Krankheit.

Wenn ich dann – mal wieder als letztes Argument höre: Du bist doch viel zu JUNG, um Dir überhaupt eine Meinung zum Leben machen zu können (und der Altersunterschied nicht mal 10 Jahre beträgt).
Dann, sorry, dann stelle ich “junger” Mensch mir wirklich die folgende Frage:

Lebenserfahrungsm

This entry was posted in Zwischenmenschliches. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.